Management

Sven Völker

Sven Völker (*1974) lebt und arbeitet als Gestalter, Künstler und Autor in Berlin und ist Herausgeber des Some Magazine.

Er studierte an der Hochschule für Künste in Bremen und der Middlesex University in London. 2004 wurde er zum Professor für Kommunikatiosdesign berufen und lehrte zunächst an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, später an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle an der Saale.

Grafische Zeichen spielen in seinen Arbeiten eine zentrale Rolle. Farbe, Form und Typografie werden dabei spielerisch modular eingesetzt und in immer neuen Varianten miteinander ... verbunden. So gestaltete er das preisgekrönte Erscheinungsbild der japanischen Suzuki Motor Corporation aus nur fünf Elementen. Mit seinem kleinen, unkonventionellen Berliner Büro arbeitete er auch für andere große Unternehmen wie Volkswagen und BMW.

In seinen freien Projekten überträgt er diese Arbeits- und Denkweise in die Welt der Kunst, des Buchs und zuletzt auch auf die Bühne. Für die Oper in Halle entwarf er das Bühnenbild zu "Der Schwan mit der Trompete", eine erzählte Sinfonie nach E.B. White. Seine großen Installationen aus farbigem Licht und bedrucktem Papier wurden 2012 unter anderem in Norwegen, Prag und Bern ausgestellt.

Seit 2010 ist Völker Herausgeber des Some Magazine und veröffentlicht Bücher über Design und Kunst. Zuletzt erschien im Lars Müller Verlag "Some Book – Graphic Expressions between Design and Art" und im Gestalten Verlag "Go Faster - The Graphic Design of Racing Cars". Gemeinsam mit dem Philosophen Peter Sloterdijk veröffentlichte er 2010 den Band "Der Welt über die Straße helfen”.

Im Herbst 2015 erschien im NordSüd Verlag sein erstes Bilderbuch mit dem Titel "Da ist heute ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonne". Völkers leuchtende Illustrationen verwandeln Stings poetische Worte in ein minimalistisches Kinderbuch über den Schmerz.